„Wege in den Knast“ – JVA Adelsheim; 2012

  • 29. März 2015

„Wege in den Knast“ – Zwei Kurzfilme von jugendlichen Gefangenen
JVA Adelsheim, gefördert von der Jugendhilfe e.V.
Juli – August 2012

Junge Insassen der JVA Adelsheim realisieren in einem dreiwöchigem Participatory Videoprojekt zwei Filme zum Thema „Wege in den Knast“. Sie entwickeln die Drehbücher, filmen und schneiden die Filme.
In dem ersten Film „die Bewährungsprobe“ geht um eine Freundschaft zweier Jungen, die durch den Umzug der Eltern getrennt wurde. Während der eine seine Schullaufbahn erfolgreich beendet, gerät der andere in die Hände der Drogenmafia und schlitterrt langsam selbst in die Drogenbeschaffungskriminalität.

Die Freundschaft hält auch über Distanz und die Leichtigkeit des Geldverdienens reißt trotz Zweifel auch den anderen in die Drogengeschäfte.
„Im Bann des Gangster-RAPs“ ist die Geschichte eines Jungen, der sich mit den Texten seiner RAP-Heros identifiziert. Schleichend, aber immer mehr glaubt er den goldenen Versprechungen des „Mir gehört die Welt-Sprüchen“. Er hegt den Traum ein Rap-Star zu werden und eifert den großspurigen Texten der Gangsterrapper nach. Aus rechtlichen Gründen kann der Film nicht im Internet gezeigt werden
Künstlerische Leitung und filmische Anleitung: Lisa Glahn