Wendepunkte – Videoprojekt in der JVA Adelsheim, 2016

  • 27. September 2016

Wendepunkte – Participatory Video mit jungen Insassen der JVA Adelsheim, gefördert vom Verein Jugendhilfe e.V., September 2016

20 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, erarbeiten in den drei intensiven Projektwochen sechs unterschiedliche Kurzfilme und Dokumentationen über ihre Gedanken, Gefühle und Lebenswelten. Die jungen Macher überlegen sich Themen, schreiben das Drehbuch, machen die Kamera und entscheiden den Schnitt.

Obwohl der Prozess auch hier im Vordergrund steht, erleben die Jugendlichen Spass und Freude, die sie so in der festen Gefängnisstruktur nicht oft erleben können.
Künstlerische Leitung: Lisa Glahn

Das Projekt

Seit einem Jahr ist in einem der Regelvollzugshäuser E1 das Modellprojekt PPC (Positiv Peer Culture) etabliert, das in Richtung einer offenen Wohngruppenstruktur für junge Gefangene tendiert und mehr Gruppenangebote für die Jugendlichen anbietet. Respektvolles Miteinander und Verantwortung übernehmen sind wichtige Ziele. Eine Gruppe junger Gefangener dokumentiert das Haus E1, aus der „Innenansicht“.

Missing in Jail
Wenn ich könnte, was würde ich jetzt gerne tun? Wie verrückt rumspringen, Parcour laufen, mit dem Bollerwagen den Berg hinunter fahren und noch vieles mehr. Während einer Billardpartie, tauchen sie immer wieder in die gewünschten Parallelwelten.

Sehnsucht, Liebe und Gefängnis
Drei junge Insassen erzählen darüber, was für sie Sehnsucht, Liebe und Freiheit bedeutet und was im Gefängnis für sie besonders schwer zu ertragen ist.

Eine für Alle, alle für Eine
Wenn drei junge Männer zusammenkommen, passiert es schnell, dass sie sich in ihren ‚Eroberungserzählungen‘ schnell übertreffen. Dass sie dabei von der selben Frau fantasieren ist die Ironie der Stunde. Was passiert, wenn sie plötzlich unerwartet vor der ‚Angebetenen‘ stehen und ihr Traumgebilde in sich zusammen fällt?

Wendepunkte
Einschneidene Erlebnisse, die ihr Leben stark beeinflussten und in eine andere Richtung brachten, davon sprechen vier Jugendliche in diesem Film: Der Tod der Mutter, die Trennung der Eltern, der Rausschmiss aus dem Elternhaus. Oftmals führte es zu einem Leben auf der Strasse mit Drogenkonsum, Obdachlosigkeit, Kleinkriminalität und Drogenhandel.

Gated Community
Eine ironische Einladung in die Wellness-Welt des Anstaltsleben.
Das Gefängnis als Gated Community! Mit Ironie und Wortwitz zeigen die Macher das Leben in einer sicheren Zone. Sichere Parks, Sicherheitsbeamte, Ruheräume und gut ausgestattete Wohnsuiten für jeden Bürger. Wer will denn nicht sein bisschen Freiheit für ein sicheres Leben eintauschen?