„Human rights through video and documentary films“ Workshop in Kirgistan; 2012

  • 26. März 2015

Human rights through video and documentary films“ – Participatory Video Workshop in Bischkek/Kirgisistan
im Auftrag der NGO „Citizens against Corruption“ im Rahmen des Menschenrechtsfilmfestivals „Bir duino„, vom 25.09.-27.09. 2012

Mirjam Leuze (myview) koordinierte im Auftrag der NGO „Citizens against Corruption“ im Rahmen des Menschenrechtsfilmfestivals „Bir duino“ einen Workshop für 30 Teilnehmende aus ganz Kirgisistan. Als Trainer und Trainerinnen nahmen teil: Noha Atef (Social Media Expertin und Gründerin des Blogs Torture in Egypt, Ägypten ), Antonio Labajo & Pedro Vila (Filmemacher Spanien), Almut Rochowanski (Koordinatorin des Chechnya Advocacy Network, USA),

Pieter-Jan Van Damme ( Jurist, Belgien), Lisa Glahn & Mirjam Leuze (myview, Deutschland). Ziel des dreitägigen Trainings war es den Teilnehmenden einen Einblick zu geben, was man mit Videos und Blogs im Bereich Menschenrechte machen kann und wie diese Medien für internationale Kampagnen eingesetzt werden können. Abgerundet wurde das praktische Training durch theoretische Inputs wie etwas den „Do no harm“ – Ansatz.