Hier finden Sie eine kleine Auswahl unterschiedlichster partizipativer Filmprojekte.
Mehr Participatory Videofilme finden Sie unter den jeweiligen Projekten auf unserer Projektseite.

„NEULAND – Garten findet Stadt.“
Ein Gemeinschaftsgarten in Köln

„TANZ AUF DEM PULVERFASS – Leben mit Krebs“
Ein Film von Betroffenen über den Umgang mit dieser Erkrankung, über ihre Ängste, persönliche Wege der Verarbeitung und Wendepunkte in ihrem Leben.

„DAS LEBEN KÖNNTE SO SCHÖN SEIN“ mit eng.UT.
Junge Frauen leben selbst seit Jahren mit Bulimie oder Magersucht und haben aus ihrer Sicht heraus einen Film gedreht, der tiefe Einblicke in die zerstörerische Dynamik von Essstörungen gibt.

„UNA LUZ EN LA SOMBRA“  (Ein Licht im Schatten)
Arbeitende Kinder und Jugendliche aus Cajamarca suchen eine bessere Zukunft

„Für eine Hand voll Tüten“
Participatory Video Projekt, realisiert im Rahmen der Kölner Blicke 2010, myView
Festivalteilnahmen und Preise:
Jugendfilmfestival Fish X Rostock 2011
Goldene Preis der Jury und Publikumspreis
Die Produktion “Für ne Handvoll Tüten” wurde für den Deutschen Nachwuchsfilmpreis up-and-coming im November 2011 nominiert.

„FÜR DAGEGEN“
Participatory Videoprojekt, realisiert im Rahmen der Kölner Blicke 2009
Festivalteilnahmen: Jugendfilmfestival Fish X in Rostock 2009, Int. Ethn. Filmfestival Göttingen 2009;

„EINTAUCHEN“
Die jeweils eigenen inneren Lebenswelten dreier Menschen begegnen sich in der Schnittmenge ihrer Gedanken. Sie formen darüber eine, sich dem Zuschauer nicht ohne weiteres zu erschliessende, gemeinsame äußere Lebenswelt.