Einführung in ko-kreatives Filmemachen

  • 23. Juli 2021
150 150 Lisa Glahn

Einführung in ko-kreatives Filmemachen – für angehende Dokumentar-Filmemacher*innen, Filminteressierte und Menschen, die mit Film kreative Prozesse anstoßen möchten.

So wie sich unsere Gesellschaft in einem großen Umbruch befindet, in dem Einzelkämpfertum und Konkurrenzdenken von einem kreativen Miteinander und ko-kreativem Schaffen abgelöst wird, spiegelt sich dieses auch in der Stoffentwicklung und Realisierung von Dokumentarfilmen.
Es geht um einen Paradigmenwechsel, hin zu einem transparenten und authentischen Wissenstransfer für die Zuschauer*innen.
Aber was bedeutet ko-kreatives Handeln in einem Dokumentarfilm? Was sind die Stärken eines Films, der in enger Zusammenarbeit mit seinen Protagonist*innen und dem Team entstanden ist? Wie gehe ich als Regisseur*in in einen ko-kreativen Prozess? Welche Rolle/Entscheidungsmöglichkeit gibt man den Protagonist*innen und dem Team in dem Gesamtprozess des Films und welche Entscheidungen bleiben bei dem*der Regisseur*in?
Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in diesem Kurs. Anhand von bekannten und unbekannten Dokumentarfilmen sehen wir den Entstehungsprozess von unterschiedlichen ko-kreativen filmischen Prozessen.
Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit eigene Filmprojekte vorzustellen und in der Gruppe weiterzuentwickeln. Wir nutzen unterschiedliche Methoden. U.a. aus dem Presencing Institut wie den Coaching Circle, 4 D Mapping (SPT) / oder Strukturaufstellungen nach Varga v. Kibed, Deep Listening, u.a.. In diesen Übungen können die Teilnehmenden die Kraft vom gemeinsamen Schaffen erleben.
Hier geht es darum zu verstehen, wie man in enger Zusammenarbeit mit Protagonist*innen, aber auch mit dem Team und Redakteur*innen und Produzent*innen zu einem Ergebnis kommen kann, das die alleinige Deutungshohheit der Regie aufbricht, zugunsten vieler Perspektiven.

Teilnehmer*innen:  min. 4 – max 10
3 Tage online
Zeiten: Freitag: 16.00 – 20.00
Samstag und Sonntag: 9.30 – 12.30 und 13.30 – 16.30
Kosten: 320 Euro, ermäßigt* 295 Euro

*Frühbucherrabatt bis 4 Wochen vor Kursbeginn; Ermäßigt für Schüler*/Student*, Rentner*innen und Arbeitslose

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.